Lebe lieber Yoga 
Gib den Dingen den Raum so zu sein, wie sie sind.


Glück oder Pech?

Ein Bauer hatte ein Pferd, einen Hengst.

Eines Tages sprang der Hengst über die Koppel und verschwand. Die Nachbarn bedauerten den Bauern:
„Oh du Armer, was ein Pech, dass dir dein Zuchthengst weggelaufen ist.“

Der Bauer sagte: „Glück oder Pech, wer weiß.“

Ein paar Tage später kam der Hengst wieder zurück – zusammen mit sieben Stuten.

Sagten die Nachbarn: „Oh, du hast ein Glück, jetzt hast du so viel mehr Pferde.“

Sagte der Bauer: „Glück oder Pech, wer weiß.“

Der Bauer hatte einen Sohn und der musste jetzt natürlich die Wildstuten einreiten.
Dabei warf ihn eine Stute ab und er brach sich ein Bein.

Sagten die Nachbarn: „Oh, was hast du für ein Pech.“

Sagte der Bauer: „Glück oder Pech, wer weiß.“

Ein paar Tage später kamen die Militärwerber und nahmen alle jungen Männer aus dem Dorf mit für den Krieg, aber den Sohn nicht, denn der hatte ein gebrochenes Bein.

Sagten die Nachbarn: „Oh, was hast du für ein Glück.“

Und unser Bauer sagte:   „Glück oder Pech, wer weiß wozu es gut ist.“

-Geschichte aus dem alten Russland-

 

Zurück